Abmahnung erhalten?
BODEN | RECHTSANWÄLTE
BODEN | RECHTSANWÄLTE

Wir beraten Sie im Markenrecht, Wettbewerbsrecht, Urheber- und Medienrecht
sowie dem IT- und Datenschutzrecht

Willkommen bei BODEN | RECHTSANWÄLTE!

Patente, Designs (Geschmacksmuster), Marken und Urheberrechte, welche unter dem Oberbegriff Gewerblicher Rechtsschutz zusammengefasst werden, bilden die Basis für ein erfolgreiches Geschäftsmodell. Eine strategisch vorausschauende Planung und der rechtzeitige sowie umfassende Schutz Ihres geistigen Eigentums sind unerlässlich. Nur so können Sie sich den entscheidenden Wettbewerbsvorsprung sichern und vor allem bewahren.

Jetzt Kontakt zur Kanzlei aufnehmen

Warum zu
BODEN | RECHTSANWÄLTE!

Sie haben immer einen persönlichen Ansprechpartner, weil für uns Vertrauen die Basis einer guten Zusammenarbeit ist. Um Sie vor unliebsamen Überraschungen zu bewahren, bieten wir Ihnen umfassende Kostentransparenz. Für unsere Mandanten bilden wir uns regelmäßig fort und gewährleisten damit stets eine Beratung auf dem aktuellsten Stand.  Gerne kommen wir auch zu Ihnen.

So sparen Sie Zeit und wir lernen Ihre Unternehmung besser kennen.  Denn wir legen Wert darauf, unsere Beratung nach Ihren individuellen Bedürfnissen optimal auszurichten.

Jetzt Kontakt zur Kanzlei aufnehmen

Designschutz
IT-Recht
Vertragsrecht
Urheberrecht

Designschutz

Bei Boden Rechtsanwälte steht Ihnen ein Team von Designexperten mit langjähriger Erfahrung zur Seite. Wir unterstützen Sie von der Anmeldung Ihres Designs bis hin zur Verteidigung Ihrer Designrechte und stehen Ihnen über die gesamte Lebensdauer Ihres Designs zur Seite.

Auch in der EU und in vielen weiteren Ländern ist Designschutz möglich. Wir beraten Sie gern und übernehmen für Sie dabei alle notwendigen Schritte, so dass Sie sich ganz auf Ihre Kreativität konzentrieren können.

Mehr erfahren

IT-Recht

Das Informationstechnologierecht, kurz IT-Recht, ist eine Querschnittmaterie aus zahlreichen Rechtsgebieten. Und es unterliegt stetigem Wandel, nicht zuletzt aufgrund der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle und der fortschreitenden technologischen Entwicklung.

Wir kennen uns hier nicht nur rechtlich, sondern auch technisch aus. Zwar sind wir keine gelernten Techniker oder Softwareentwickler, aber soweit erforderlich, kennen wir uns natürlich auch mit den technischen Aspekten der von uns betreuten Rechtsgebiete aus.

Mehr erfahren

Vertragsrecht

Der alte Spruch „Vertrag kommt von vertragen“ besitzt durchaus eine ewig währende Gültigkeit. Ein Vertrag, bei dem die Parteien bereits vor der Unterschrift Konfliktfelder und Risiken diskutieren und klären, verhindert langwierige und kostspielige Streitigkeiten. Boden Rechtsanwälte besitzen langjährige Erfahrung zu allen Vertragstypen des Gewerblichen Rechtsschutzes wie auch des Medienrechts.

Durch die Betreuung zahlreicher international agierender E-Commerce-Unternehmen gehören internationale Vertriebsverträge zu unserem ständigen Tätigkeitsschwerpunkt.

Mehr erfahren

Urheberrecht

Das Urheberrecht ist das Schutzrecht für kreative, persönliche Schöpfungen, der Literatur, Wissenschaft und Kunst.

Unsere Rechtsanwälte beraten seit Jahren zahlreiche Rechteinhaber, Künstler, Lizenzgeber und Lizenznehmer, Unternehmen, insbesondere im E-Commerce, im Bereich des Urheberrechts.

Mehr erfahren

Optimale Rechtsberatung

Lernen Sie Ihre Berater kennen

Als Entscheider wollen Sie alle Belange Ihres Rechtsalltags in den besten Händen sehen. Vertrauen ist dabei der Schlüssel zu einer erfolgreichen Partnerschaft. Darum stellen wir uns Ihnen an dieser Stelle persönlich vor.

  • Persönlich
  • Voller Einsatz
  • Viel Erfahrung
  • Grenzüberschreitend
Martin Boden
Martin Boden
Inga Höfener
Inga Höfener
Daniel Elgert
Daniel Elgert
Sebastian Link
Sebastian Link
Jan-Tilman Uhe
Jan-Tilman Uhe

Aktuelles

Inga Höfener

Brexit: No deal, no trademark?

Der Brexit ist ein bisschen so wie ein Besuch beim Zahnarzt. Das „Herumgeeiere“ der Briten nervt und man hofft, dass es einfach bald vorbei ist. Nachdem der von Theresa May und der EU ausgehandelte Deal im britischen Parlament gescheitert ist und auch der sogenannte Plan-B wenig Erfolgversprechendes zu bieten hat, stehen die Zeichen – so nicht doch noch das Wunder der Vernunft geschieht – auf ungeordnetem Brexit am 29. März 2019.Der ungeordnete Brexit ist für alle Beteiligten – um bei dem Bi

Mehr lesen
Inga Höfener

Das eingetragene Design – ein häufig unterschätztes Schutzrecht

Das eingetragene Design gehört zu den weniger bekannten gewerblichen Schutzrechten und fristet in der Wahrnehmung von Unternehmen oft ein Schattendasein hinter den bekannteren Rechten wie Marke und Patent. Dies jedoch zu Unrecht, denn das eingetragene Design ist ein schnell zu erwerbendes, effektives und vor allem preisgünstiges Schutzrecht. Was wird geschützt? Per gesetzlicher Definition schützt das eingetragene Design die zwei- oder dreidimensionale Erscheinungsform eines ganzen Erz

Mehr lesen
Martin Boden

Landgericht Frankfurt a. M.: Löschungsanspruch bzgl. einer negativen Bewertung gegen den Betreiber eines Internet-Bewertungsportals

Das Landgericht Frankfurt am Main stellt fest, dass ein Suchmaschinenbetreiber grundsätzlich nicht verpflichtet ist, die von den Nutzern des Bewertungsportals eingestellten Beiträge auf eventuelle Rechtsverletzungen zu überprüfen.Erst nach Kenntniserlangung einer möglichen Rechtsverletzung ist der Suchmaschinenbetreiber verpflichtet, dieser nachzugehen, insbesondere um den Kontakt des jeweiligen Verfassers.Eine Bewertung ist eine unzulässige Meinungsäußerung, wenn es keine hinreichenden

Mehr lesen
Sebastian Link

Entscheidung des EuGH zur sekundären Beweislast des Anschlussinhabers bei Filesharing – Haftung der ganzen Familie?

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat in einem aktuellen Urteil zur Beweislast des Internetanschlussinhabers in Filesharing-Fällen entschieden, in denen mehrere Personen Zugang zum Internetanschluss haben (EuGH, Urteil vom 18.10.2018 - C-149/17)In einigen Berichten zu diesem Urteil wird geschrieben, dass nach dem Urteilsspruch nun entschieden sei, dass alle Familienmitglieder haften würden, die Zugang zum Internetanschluss hätten, es ist von einem „schwarzen Tag“ für Abgema

Mehr lesen
Sebastian Link

Gesetz zum Schutz von Geschäftsgeheimnissen (GeschGehG) – organisatorische Maßnahmen sollten überprüft werden

Seit dem 18.07.2018 liegt der Regierungsentwurf für das Gesetz zum Schutz von Geschäftsgeheimnissen vor rechtswidrigem Erwerb sowie rechtswidriger Nutzung und Offenlegung vor. Mit diesem Gesetz soll die bereits jetzt geltende Richtlinie (EU) 2016/943 vom 8. Juni 2016, umgesetzt werden. Ziel der Regelungen ist ein europaweiter, einheitlicher Mindestschutz für Geschäftsgeheimnisse.Ein Geschäftsgeheimnis i.S.d. Richtlinie liegt vor, wenn drei Voraussetzungen erfüllt sind:die Infor

Mehr lesen